Buchpräsentation: DDR-Stadtjubiläen zwischen parteipolitischer Intention und kommunaler Selbstdarstellung

Politik

12.12.2023

18:00 Uhr - 22:00 Uhr

Stadtarchiv Leipzig

Region Leipzig

Wilhelm-Leuschner-Platz und Neues Rathaus zur 800-Jahr-Feier, Oktober 1965 (Stadtarchiv Leipzig)
Dienstag, 12. Dezember 2023, 18 Uhr

Stadtarchiv Leipzig, Straße des 18. Oktober 42, 04103 Leipzig

Eintritt frei, keine Anmeldung erforderlich.

Eine Gemeinschaftsveranstaltung des ISGV und des Stadtarchivs Leipzig

 

Die SED griff massiv in die Belange der DDR-Städte ein: Sie schaffte die kommunale Selbstverwaltung ab und brach durch zentrale Vorgaben zur Bau-, Kultur- und Geschichtspolitik offen mit lokalen Traditionen. Stadtbürgerliches Selbstverständnis und Erinnerungsbestände vor Ort zeigten sich demgegenüber jedoch immer wieder resistent. Daniel Fischer untersuchte in seiner Dissertation, erschienen als Band 68 der Schriften-Reihe des ISGV, das Spannungsfeld von stadtbürgerlichem Eigensinn und absolutem SED-Herrschaftsanspruch vor dem Hintergrund lokaler Jubiläumskultur in der DDR. Ergebnisse seiner Studie stellt der Autor am 12. Dezember 2023 um 18 Uhr im Stadtarchiv Leipzig vor. Dabei wird es auch um das Fallspiel der 800-Jahr-Feier Leipzigs im Jahr 1965 gehen. Der Leipziger Universitätsverlag wird mit einem Büchertisch ebenfalls vor Ort sein.

Dr. Daniel Fischer studierte Geschichte, Germanistik und Erziehungswissenschaften in Dresden. Von 2017 bis 2020 arbeitete er im Sächsischen Staatsarchiv - Hauptstaatsarchiv Dresden. Derzeit ist Daniel Fischer als bibliothekarischer Mitarbeiter im Referat Saxonica der Sächsischen Landesbibliothek – Staats- und Universitätsbibliothek Dresden tätig.

magnifiercross