Konzert der Bläserakademie

Geistes- und Sozialwissenschaften

27.03.2024

19:30 Uhr - 21:30 Uhr

Hochschule für Musik und Theater „Felix Mendelssohn Bartholdy“

Region Leipzig

Programm:

  • Felix Mendelssohn Bartholdy (1809-1847): Nocturno op. 24
  • Carl Reinecke (1824-1920): Sextett op. 271
  • Edvard Grieg (1843-1907): Lyrische Suite op. 54

(arr. für Bläseroktett)

1. Gjaetergutt (Hirtenknabe)

2. Gangar (Norwegischer Bauernmarsch)

3. Notturno

4. Trolltog (Zug der Zwerge)

  • Carl Reinecke: Oktett op. 216

für Flöte, Oboe, zwei Klarinetten, zwei Fagotte und zwei Hörner

 

Nach Konzerten im November und Dezember 2023 widmet sich auch die Bläserakademie der HMT dem Schaffen von Gewandhauskapellmeister und Konservatoriumslehrer Carl Reinecke anlässlich seines 200. Geburtstagsjubiläums und führt sein Sextett und sein Oktett an diesem Abend auf.

Auf dem Programm steht außerdem ein Werk von Felix Mendelssohn Bartholdy, der bekanntlich 1843 das Leipziger Konservatorium (die heutige HMT) gründete und 25 Jahre vor Reinecke das Gewandhauskapellmeisteramt antrat – beide Komponisten kannten sich auch persönlich.

Des Weiteren erklingt das Opus 54 von Edvard Grieg, der von 1858 bis 1862 am Leipziger Konservatorium (u.a. bei Reinecke) studierte. In der „Lyrischen Suite“ hat Grieg vier der sechs Klavierstücke aus Band 5 der insgesamt 66 „Lyrischen Stücke“ orchestriert. Diese Suite erklingt heute in einer Bearbeitung für Bläseroktett.

Das Geburtstagsjubiläum von Reinecke ist am 23. Juni 2024. An diesem Tag wird die HMT um 15 Uhr im Großen Saal, Grassistr. 8 ein Festkonzert veranstalten.

Das Konzert der Bläserakademie findet am 27. März um 19.30 Uhr an gleicher Stelle statt.

Eintritt frei

 

magnifiercross