Literaturreihe "Unerzählt. Wie Kriege Generationen prägen"

Geistes- und Sozialwissenschaften

23.01.2024

19:30 Uhr - 21:30 Uhr

Kulturpalast Dresden

Region Dresden

Am 23. Januar 2024 ist die Autorin Ulrike Draesner zu Gast in der Zentralbibliothek im Kulturpalast. Mit Moderatorin Ellen Schweda spricht sie über den letzten Band ihrer Romantrilogie, Die Verwandelten. Darin erzählt sie vom Krieg aus der Sicht starker Frauen, von unterdrückten Erinnerungen und den Folgen des Schweigens. Alle Figuren verbindet ein Jahrhundert von Krieg und Nachkrieg, Flucht und Vertreibung. Der Mütter-Töchter-Roman war für den Preis der Leipziger Buchmesse 2023 nominiert. Lesung und Gespräch beginnen um 19:30 Uhr, der Eintritt ist frei. Um Anmeldung unter www.slubdd.de/draesner wird gebeten.

An vier Abenden im Januar und Februar beleuchtet die Literaturreihe im Gespräch mit hochkarätigen Autorinnen die Nachwirkungen von Kriegen für die Folgegeneration. Wie beeinflusst eine veränderte Weltordnung nach einem Krieg unsere Biografien? Wie gehen Kriegskinder und Nachkriegskinder mit vererbten Wunden um, die vielfach verschwiegene Geschichten sind? Wie wirken sich Kriegstraumata, Ängste und Entwurzelung auf nachfolgende Generationen aus? Die Lesungen knüpfen an die Veranstaltungsreihe Stimmen aus Osteuropa: Wie Kriege Biografien verändern aus dem Jahr 2022 an.

magnifiercross