TU Chemnitz: 100 Jahre Chemnitzer Radioclub

Geistes- und Sozialwissenschaften

01.02.2024

16:00 Uhr - 20:00 Uhr

Technischen Universität Chemnitz

Region Chemnitz/Zwickau

In der Universitätsbibliothek der TU Chemnitz wird am 1. Februar 2024 die Bedeutung der Königlich Sächsischen Gewerbeakademie Chemnitz für die Entwicklung des Rundfunks in Deutschland beleuchtet und eine Brücke zur heutigen Funkkommunikation geschlagen

Das Universitätsarchiv Chemnitz sowie die Funkamateure des Ortsverbands Chemnitz-Süd des Deutschen Amateur Radio Clubs (DARC e. V.) laden die interessierte Öffentlichkeit am 1. Februar 2024 ab 17 Uhr (Einlass: 16 Uhr) zu einer Feierstunde in den Veranstaltungsraum „Ideenreich“ der Universitätsbibliothek der Technischen Universität Chemnitz ein.

In Kurzvorträgen wird die Entstehungsgeschichte des Rundfunkempfangs, das Wirken von Prof. Bangert sowie die Entwicklung der Funktechnik skizziert. Prof. Dr. Klaus Mößner, Inhaber der Professur Nachrichtentechnik der TU Chemnitz, gibt einen Einblick, welche Bedeutung die Funkkommunikation heute, 100 Jahre nach Beginn des Rundfunks, hat. Technische Vorführungen historischer Radioempfänger durch Chemnitzer Funkamateure und Einblicke in den aktuellen Amateurfunk runden das Programm ab. Wer ein kleines Mittelwellenradio oder Weltempfänger mitbringt, kann während des Experimentalvortrages gesendete Nachrichten empfangen. Im Anschluss besteht die Möglichkeit mit den Referenten ins Gespräch zu kommen.

Weitere Informationen: Stephan Luther, Telefon 0371 531-32694, E-Mail stephan.luther@bibliothek.tu-chemnitz.de, https://mytuc.org/ppzk

magnifiercross